Apho Logo


Helmuth von Moltke

* 26.10.1800 - † 24.04.1891


Zitate von Helmuth von Moltke

Insgesamt finden sich 54 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Der ewige Friede ist ein Traum, und nicht einmal ein schöner, solange die Nationen ein gesondertes Dasein führen.


Glück hat auf Dauer nur der Tüchtige.


Der Krieg hat zum Zweck, die Politik der Regierung mit den Waffen durchzuführen.


Es gilt, mit richtigem Takt die in jedem Moment sich anders gestaltende Situation aufzufassen und danach das Einfachste und Natürlichste mit Festigkeit und Umsicht zu tun.


Je höher die Behörde, je kürzer und einfacher werden die Befehle sein.


Wir wünschen alle aufrichtig, dass die Gesetze gehalten werden, der beste Weg dazu ist, die Gesetze so zu geben, dass sie gehalten werden können.


Unsicherheit im Befehlen erzeugt Unsicherheit im Gehorsam.