Apho Logo


Theodor Mommsen

* 30.11.1817 - † 01.11.1903


Zitate von Theodor Mommsen

Insgesamt finden sich 9 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

In dem Glauben an das Ideale ist alle Macht wie alle Ohnmacht der Demokratie begründet.


Die Einsicht in das Mögliche und Unmögliche ist es, die den Helden vom Abenteurer unterscheidet.


Wenn der Mensch keinen Genuß mehr an seiner findet und nur arbeitet, um so schnell wie möglich zum Genuß zu gelangen, so ist es nur Zufall, wenn er kein Verbrecher wird.


Quelle: "Römische Geschichte" - Theodor Mommsen

Das Äußerste liegt der Leidenschaft zu allernächst.


Gefahr ist wie Einsamkeit. Beide verengen kleine Seelen, während sie große weiten; beide erdrücken gemeine Geister, während sie edle stählen und erheben.