Apho Logo


Wilhelm Müller

* 07.10.1794 - † 01.10.1827


Zitate von Wilhelm Müller

Insgesamt finden sich 35 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wenn die Lieb’ ist eifersüchtig, so bekommt sie hundert Augen, doch es sind nicht zwei darunter, die geradeaus zu sehen taugen.


Der Schneeball und das böse Wort,
sie wachsen, wie sie rollen fort.
Einen Schneeball wirf zum Tor hinaus,
ein Berg wird’s vor des Nachbarn Haus


Nichts ist dem Menschen schwerer zu tragen Als eine Last von guten Tagen.


Ist das Wort der Lipp’ entflohen,
du ergreifst es nimmermehr,
fährt die Reu auch mit vier Pferden
augenblicklich hinterher.


Wenn des Weisen gute Lehre eine Hand ist, dich zu führen
in des Guten weisem Beispiel, wirst du einen Flügel spüren.