Apho Logo


Horst Reiner Menzel

* 14.09.1938


Horst Reiner Menzel wurde am 14. September 1938 in Spremberg in der Mark Brandenburg geboren.

Nach dem Besuch der Schule und dem Abschluss einer Handwerks-Lehre war Menzel in den Jahren von 1953 bis 1959 im Kanu Leistungssport aktiv. Er verließ 1959 die DDR, weil ihm die Ausbildung zum Meister und auch ein Studium (Holztechnologie), verwehrt wurde, vermutlich Sippenhaft, weil sein Onkel von 1949 - 1959 politisch in Torgau und Bautzen einsaß.

Menzel arbeitete dann in der Bundesrepublik in einem größeren Handwerksbetrieb und begann eine kaufmännische Ausbildung in deren Anschluss er von 1959 bis 1980 als Angestellter und Betriebsleiter, in diesem Betrieb tätig war.

Ab 1980 führte Menzel dann zusammen mit seiner Frau einen eigenen selbständigen Handwerksbetrieb, bis er im Jahre 2003 den Betrieb an seinen Schwiegersohn übergab und in Pension ging.

Foto des Autors: Horst Reiner Menzel
Quelle & Rechte:
© Horst Reiner Menzel

Zitate von Horst Reiner Menzel

Insgesamt finden sich 794 Texte im Archiv.
Es werden maximal 15 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Staatswesen

Manchmal ist es kaum zu fassen,
was Politiker
mit ihren Mitmenschen machen lassen.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

Warum stellen Chefs nicht gern Raucher ein?
Weil sie jeden Tag eine Stunde verqualmen lassen.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

Wenn es geht um die Beute,
laufe nie mit der Meute.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

Manchen Menschen scheint die Sonne immer ins Gesicht,
auch wenn manch einer kein so’n Sonnenscheinchen ist.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

Immerzu sitzen und liegen ist nicht angebracht,
der menschliche Körper ist ein Bewegungsapparat.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

Hüte dich vor Intelligenzbestien, die in der Maske von Dummköpfen auftreten.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

Wohin nur mit dem schnöden Baren,
dass wir seit vielen Jahren sparen,
die Banken wollen es nicht mehr,
jetzt geben wir’s für die Fremden her.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

In seinem persönlichen Umfeld wurde noch keiner berühmt.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

Wasser braucht die ganze Welt, noch viel dringender als Geld. Ist darin noch Alkohol, Fühlen sich alle pudelwohl.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

Geh’ oft deiner Gesundheit wegen,
immer hinaus bei Sturm und Regen.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

Neue Denkweisen schlummern sehr lange in Hirnarealen,
werden mit Erfahrungen und dem genetischen Gedächtnis abgeglichen, überlagern erst zögerlich, dann erkenntnisplötzlich alte Denkbarrieren, infizieren die Gehirnströme anderer Menschen und explosionsartig, wussten dann schon immer alle das Richtige.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

Manche Elefanten können auch aus Porzellantassen trinken.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

Sex ohne vorheriges intensives Kennenlernen ist wie eine süße Frucht, von der man nach Genuss den Kern wieder ausspuckt.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

Handwerker

Die Handwerkskunst ist der Zeit zum Opfer gefallen,
aus Zeitmangel hat das anscheinend niemand bemerkt,
sonst würde man sie zum Nutzen aller suchen gehen
und wie in alten Zeiten weiterpflegen.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel

Man muss sich erst mal riechen können,
bevor man sich anfassen kann.


Quelle: "Exposé"
© Horst Reiner Menzel