Apho Logo


Paolo Mantegazza

* 31.10.1831 - † 28.08.1910

Foto des Autors: Paolo Mantegazza
Senato della Reppublica Italiana [public domain ], via Wikimedia Commons

Zitate von Paolo Mantegazza

Insgesamt finden sich 32 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Welch schreckliches Dilemma: die Welt ohne das Weib – das Weib ohne die Welt.


Um eine Ehe glücklich zu machen, bedarf es weit mehr der Übereinstimmung der Charaktere als der Harmonie der Geister.


Der Mann fürchte mehr als alles, das kokette Weib;
es sündigt hundertmal mehr als das sinnliche.


Überall gibt es ein Erstes, in allen menschlichen Dingen gibt es ein Jungfräuliches, Erstes, und dieses Erste ist aufs Tiefste verschieden von jedem Zweiten.


Einem armen Mädchen ein großes Vermögen zu Füßen legen – eine der erhabensten Freuden des Mannes; sich selbst an den liederlichen Reichtum zu verkaufen – die größte menschliche Schmach.