Apho Logo


Bernhard Martin

* 1900


Zitate von Bernhard Martin

Insgesamt finden sich 6 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wir können durch unsere Gedanken gewiß nicht das gegenwärtige Geschehen beeinflussen, sehr wohl aber das künftige.


Quelle: "Denken und Tun. Aphorismen und Sprüche zu Besinnung und Tat." Hans E. Günther-Verlag, Stuugart - 1955


Frauenliebe ohne Mütterlichkeit ist unweiblich, Männerliebe ohne Väterlichkeit ist unmännlich.


Quelle: "Denken und Tun. Aphorismen und Sprüche zu Besinnung und Tat." Hans E. Günther-Verlag, Stuugart - 1955


Altwerden, nicht Jungbleiben wollen! Samen bilden, nicht in der Blüte verharren!


Quelle: "Denken und Tun. Aphorismen und Sprüche zu Besinnung und Tat." Hans E. Günther-Verlag, Stuugart - 1955


Wachstum in der Liebe hat Wachstum in der Erkenntnis zur Bedingung, falls unter Liebe das Rechte verstanden wird.


Quelle: "Denken und Tun. Aphorismen und Sprüche zu Besinnung und Tat." Hans E. Günther-Verlag, Stuugart - 1955


An Diskussionen lernt man am meisten. indem man zuhört, aber vielfach oft anderes, als was die Diskutierenden jeweils vertreten.


Quelle: "Denken und Tun. Aphorismen und Sprüche zu Besinnung und Tat." Hans E. Günther-Verlag, Stuugart - 1955