Apho Logo


Novalis

* 02.05.1772 - † 25.03.1801


Zitate von  Novalis

Insgesamt finden sich 290 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Bildung des Geistes ist Mitbildung des Weltgeistes und also Religion.


In der Periode der Magie dient der Körper der Seele oder der Geisterwelt.


Die Liebe ist der Endzweck der Weltgeschichte und das Amen des Universums.


Je ängstlicher die Träume, desto näher die erquickende Frühe.


Jede gebildete Frau und jede sorgfältige Mutter sollte das Bild der Königin in ihrem oder ihrer Töchter Wohnzimmer haben. Welche schöne kräftige Erinnerung an das Urbild, das jede zu erreichen sich vorgesetzt hätte.


Die höchste Aufgabe der Bildung ist, sich seines transzendentalen Selbst zu bemächtigen, das Ich seines Ichs zugleich zu sein.


Vernunft und Phantasie ist Religion - Vernunft und Verstand ist Wissenschaft.


Trägt nicht alles, was uns begeistert, die Farbe der Nacht?


Mich dünkt der Traum eine Schutzwehr gegen die Regelmäßigkeit und Gewöhnlichkeit des Lebens, eine freie Erholung der gebundenen Phantasie wo sie … die beständige Ernsthaftigkeit des erwachsenen Menschen durch ein fröhliches Kinderspiel unterbricht. Ohne die Träume würden wir gewiß früher alt.


Wissenschaft ist nur eine Hälfte. Glaube die andere.


Auch der Zufall ist nicht unergründlich - er hat seine Regelmäßigkeit.


Eine Anekdote ist ein historisches Element.