Apho Logo


Julian Nasiri

* 08.02.1983


Zitate von Julian Nasiri

Insgesamt finden sich 539 Texte im Archiv.
Es werden maximal 15 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die älteste Propaganda ist die Predigt.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! I.Band"
© Julian Nasiri


Abschied nehmen ist neu anfangen.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! I.Band"
© Julian Nasiri


Den Mensch kann man nicht ändern, basierend auf seiner Blödheit, dies würde er nicht begreifen, von Grund auf leer müsste der Trog des menschlichen Seins sein um eine sinnvolle Veränderung in das Leben zu rufen.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! II.Band"
© Julian Nasiri


Damals der heilige Bund der Ehe, heute ein billiger Handyvertrag.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! I.Band"
© Julian Nasiri


Der Arzt der Neuzeit, ist die Kasse der Leiden.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! II.Band"
© Julian Nasiri


Das Leben kann man nicht nach Plan leben, doch kann man das Leben planen und leben.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! III.Band"
© Julian Nasiri


Die Kirche hat nichts außer Mythen und Sagen zu erzählen.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! II.Band"
© Julian Nasiri


Die Pflicht, basiert nur auf ethisch- und moralischer Grundlage.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! I.Band"
© Julian Nasiri


Der Mensch kann am besten Dinge nach „seinem“ Verlangen anpassen, ist ja auch das einfachste.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! II.Band"
© Julian Nasiri


Mit Schleim(en) fängt es an, und hört es meist auch auf.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! II.Band"
© Julian Nasiri


Gegensätze, sind wichtig für die Unterscheidung und Einteilung in Sparten.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! II.Band"
© Julian Nasiri


Der Müllsack.

Er wird gekauft um weggeworfen zu werden.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! I.Band"
© Julian Nasiri


Das Leben besteht aus Sorgen, auch noch Morgen.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! II.Band"
© Julian Nasiri


Die Gehirnwäsche des Glaubens resultiert aus der Unzufriedenheit des Lebens.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! III.Band"
© Julian Nasiri


Wir dürfen neu wählen, jetzt dürfen uns andere regierend Quälen.


Quelle: "Denkanstöße und Aphorismen! II.Band"
© Julian Nasiri