Apho Logo


Ovid

* 20.03.43 v. Chr. - † 17 n. Chr.


Zitate von  Ovid

Insgesamt finden sich 269 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Der Brennnessel ganz nah ist oft die Rose.


Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.


Schönheit ist, ein zerbrechliches Gut.


Eine Gesinnung, die sich des Rechten bewusst ist, lacht über die Lügen des Gerüchts.


Und keiner darf vor seinem Tod und seinem letzten Geleit glücklich genannt werden.


Ich bin zu groß, als, dass mir das Schicksal schaden könnte.


Zu wollen ist zu wenig: Du musst begehren, dich der Sache zu bemächtigen.


Ein Barbar bin ich hier, weil ich von keinem verstanden werde.
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.


Weißt du denn nicht, daß die Hände der Könige weit reichen?


Den Geist pflegt Ruhm anzustacheln.


Die Strafe kann genommen werden, die Schuld wird ewig bleiben.


Gut hat gelebt, wer im Verborgenen gelebt.