Apho Logo


B.S. Orthau

* 1948


B. S. Orthau (Pseudonym), geb. 1948, ist Professor – mittlerweile im Ruhestand – an einer südwestdeutschen Universität und lebt an der Südlichen Weinstraße.

Literarische Veröffentlichungen (Auswahl):

  • Das vertauschte Grammophon, in: manuskripte 183/2009
  • Max un Moritz uff Badisch, Lindemanns Bibliothek:Karlsruhe 2010
  • Die Busch-Manuskripte. Neues von Wilhelm Busch, Books on Demand:Norderstedt 2011
  • Herman Melville, Ausgewählte Gedichte – Englisch und Deutsch, übertragen von B. S. Orthau, Books on Demand: Norderstedt 2016
  • T. S. Eliot, Das wüste Land, übertragen und mit erweiterten Anmerkungen versehen, in: eXperimenta (www.experimenta.de) 11/2016 (Teil I) bis 2/2017(Teil IV)
  • Daneben vereinzelte Gedichte in andern Publikationen/Sammelwerken, etwa O. Benz/K. Haag, Hrsg., Einsichten & Ausblicke, Marsilius:Speyer 2008, 110-112


Zitate von B.S. Orthau

Insgesamt finden sich 81 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Glück ist ein Unterschied, Friede die Frage, was man hinzunehmen bereit ist


Quelle: "An- und Bemerkungen"
© B. S. Orthau


Schwarzen Pfeffer macht man an den Salat, damit man das Ungeziefer nicht sieht


Quelle: "An- und Bemerkungen"
© B. S. Orthau


Denkmal:

Der Geist
Das Wort
Die Tat
Der Tod


Quelle: "An- und Bemerkungen"
© B. S. Orthau


Professoren: Prüfen wie bekloppt, lehren wie verrückt, forschen wie blöd, publizieren wie bescheuert


Quelle: "An- und Bemerkungen"
© B. S. Orthau


Kriminalromane sind der naive Versuch, die Welt in Ordnung zu halten


Quelle: "An- und Bemerkungen"
© B. S. Orthau


Der größte Trick der Psychologie ist, dass sie aus dem Verhalten von Personen Persönlichkeitsmerkmale ableitet und diese als Grundlage des Verhaltens von Personen ausgibt


Quelle: "An- und Bemerkungen"
© B. S. Orthau


Bevor er seine Suppe auslöffeln konnte, musste er den Löffel abgeben


Quelle: "An- und Bemerkungen"
© B. S. Orthau