Apho Logo


Friedrich Paulsen

* 16.07.1846 - † 14.08.1908


Zitate von Friedrich Paulsen

Insgesamt finden sich 7 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Das Mitleid ist die natürliche Grundlage für die soziale Tugend des tätigen Wohlwollens, aber keineswegs ist es selber eine Tugend.


Zwischen Psychischem und Physischem besteht keine Wechselwirkung, sondern Parallelismus.


Die Ethik gewinnt, ihre Normen aus dem objektiven Sittengesetz des sozialen Ganzen, sie ist sozialteleologisch. Zum guten Handeln gehört sowohl gewissenhaftes als richtiges Handeln.


Der Kern des Seelischen ist der (konkrete, bestimmt gerichtete) Wille. Alle Kraft ist Tendenz, unbewusster Wille.


Was gelesen wird, ist immer, charakteristisch für den Zeitgeist, was geschrieben wird, nicht immer.