Apho Logo


Blaise Pascal

* 19.06.1623 - † 19.08.1662


Zitate von Blaise Pascal

Insgesamt finden sich 249 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Lange Briefe schreibt man nur, wenn man nicht genug Zeit hat, kurze zu schreiben.


Es gehört zur Natur des Menschen, dass sie nicht immer voranschreitet, sie hat ihr Gehen und Kommen.


Die Nase der Kleopatra: wäre sie kürzer gewesen, das ganze Antlitz der Erde hätte sich verwandelt.


Es ist erstaunlich, dass noch nie ein kanonischer Autor sich der Natur bedient hat, um Gott zu beweisen.


Im Maße man mehr Geist hat, findet man mehr Originalität unter den Menschen. Die gewöhnlichen Leute finden keinen Unterschied unter den Menschen.


Die Tugend eines Menschens sollte nicht an seinen besonderen Leistungen gemessen werden, sondern an seinem alltäglichen Handeln.


Wenn wir lieben, erscheinen wir uns selbst ganz anders, als wir früher gewesen.


Freundliche Worte kosten nichts, aber bringen viel ein.


Ohne Zerstreuung gibt es für den Menschen keine Freude,
mit Zerstreuung keine Trauer.


Die besten Bücher sind die, von denen jeder Leser meint, er hätte sie selbst machen können.