Apho Logo


Johann Heinrich Pestalozzi

* 12.01.1746 - † 17.02.1827


Zitate von Johann Heinrich Pestalozzi

Insgesamt finden sich 95 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist ihm mehr möglich als man glaubt.


In der Welt lernt der Mensch nur aus Not oder Überzeugung.


Heilig und helfend zu sein, sind beinahe gleichbedeutende Worte.


Jedes Porträt, das mit Gefühl gemalt wurde, ist ein Porträt des Künstlers, nicht dessen, der ihm dafür gesessen hat.


Der Mensch muß das Recht suchen und das Glück kommen lassen.


Wer sich heute freuen kann, der soll nicht warten, bis morgen.


Der Mensch kommt nicht dahin, sich durch seine intellektuelle Bildung zu veredeln, wenn diese nicht auf die Herzensausbildung gebaut ist.


Quelle: "Lob der Erziehung. Aphorismen für Pädagogen" Hrsg. Winfried Hönes, Wiesbaden - 1988