Apho Logo


Richard Rothe

* 28.01.1799 - † 20.08.1867


Zitate von Richard Rothe

Insgesamt finden sich 61 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

In dem, worüber du einen anderen zurechtweisest, sei selbst tadellos; denn das Beispiel ist weit wirksamer als die Lehre.


Mancher traditionelle Gedanke kommt uns glaubhaft vor, weil wir ihn nie ernstlich angesehen haben.


Die Freuden des Lebens müssen nie gesucht werden, sondern gefunden und gesehen, wo sie sich von selbst darbieten.


Wenn sie blüht, ist jede Blume schön.


Das Unendliche ist für uns schlechthin unvorstellbar.


Quelle: "Stille Stunden" - 1872, S. 51, Verlag von Hermann Koelling


Die menschliche Existenz ohne den Glauben an Gott für erträglich zu halten, beruht auf Gedankenlosigkeit.


Wie die Jugend aus sich heraussingt, so singt das Alter in sich hinein.