Apho Logo


Richard Rothe

* 28.01.1799 - † 20.08.1867


Zitate von Richard Rothe

Insgesamt finden sich 61 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Meine Idiosynkrasien sind die Aversion von den Maikäfern und dem Briefschreibern.


Mit Mißtrauen täuscht man sich viel mehr in den Menschen als mit Vertrauen.


Heiterkeit als herrschende Grundstimmung ist ein wesentliches Kriterium der Selbstbeherrschung.


Das Lesen darf nicht in verderbliche Lesesucht ausarten, sondern es muß immer mit Selbständigkeit und eigentlicher Anstrengung verbunden sein, und die Auswahl dazu muß durch die besonnenste Rücksicht auf ihre Zweckmäßigkeit für das jedesmalige Bedürfnis für das Individuums beherrscht sein.


Man schilt die Zeit schlecht, weil man nicht die erforderliche Stärke für die Aufgaben besitzt, die sie stellt.


Wir beurteilen mit Recht jeden nach seinen Grundsätzen, denn sie sind der Exponent des Verhältnisses, in welches er sich mit seiner individuellen Sittlichkeit zum Gesetz gestellt hat. – Wer nicht nach Grundsätzen handelt, auf den ist niemals ein rechter Verlaß.


Wenn der Tod die persönlichen Verhältnisse zerrisse, so wäre es abgeschmackt, lieben zu wollen und zu sollen.