Apho Logo


Ernest Renan

* 28.02.1823 - † 02.10.1892


Zitate von Ernest Renan

Insgesamt finden sich 40 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es ist nicht von Wichtigkeit, im Besitz einer mehr oder minder richtigen metaphysischen Phrase zu sein, sondern seinem Leben einen gewissen Pol zu geben, eine erhabene Richtung, ein Ideal.


Die großen Dinge in einem Volke geschehen gewöhnlich durch die Minderheit.


Die größten Männer einer Nation sind diejenigen, welche sie zum Tode verurteilt. Sokrates hat den Ruhm Athens ausgemacht, das seinerseits nicht glaubte, mit ihm leben zu können. Spinoza ist der größte der modernen Juden und die Synagoge hat ihn mit Schande ausgestoßen. Jesus war der Ruhm des Volkes Israel, das ihn gekreuzigt hat.


Der entscheidende Sieg wird stets dem unterrichtetsten und moralistischem Volke zu Teil. Ich verstehe unter Moralität die Fähigkeit zur Aufopferung und die Liebe zur Pflicht.


Ohne Christus wäre alle Geschichte unverständlich.


Quelle: "Das Leben Jesu" - 1860