Apho Logo


Alexander Saheb

* 23.06.1968


Alexander Saheb wurde am 23.06 1968 als erster Sohn von Resa Saheb und dessen Ehefrau Ursula in Dahn in Rheinland-Pfalz geboren. Dort verbrachte er sein Leben bis zum Abitur 1987. Frei von allen Verpflichtungen studierte Alexander Saheb nachfolgend im italienischen Perugia sechs Monate lang die italienische Sprache und Kultur. Im Anschluss daran leistete er 1988 und 1989 in Frankfurt/Main und Hamburg seinen Zivildienst.

Sein Berufswunsch – Journalist – stand bereits früh fest. 1990 ergriff Alexander Saheb das Studium der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte in Hamburg, das er nach eher verschlungenen Wegen und einigen Abstechern in andere Studienfächer und Tätigkeiten Anfang 1997 mit dem Erwerb des Titels "Magister Artium" abschloss. Anschließend schrieb sich Alexander Saheb als freier Journalist durch die deutsche Presselandschaft, arbeitete für die dpa, die Frankfurter Rundschau und Reuters.

Eine feste Anstellung nahm er 1999 in Frankfurt an. Doch bereits nach einem guten Jahr wirkte sich aus, dass Alexander Saheb in der Nähe des Schweizer Platzes wohnte: er wechselte zur Wirtschaftsnachrichtenagentur AWP nach Zürich, wo er derzeit tätig ist.

"Der Gedankenzoo" ist eine Auswahl aus den vielen Aphorismen und Kurzgeschichten, die Alexander Saheb in den Jahren seit 1990 aufgeschrieben hatte. Im Winter 2000 beschloss er, aus dem auf mehrere Hefte verteilten Material ein Buch werden zu lassen. Dieses erschien im August 2001 und wurde im gleichen Jahr auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt.

Foto des Autors: Alexander Saheb
Quelle & Rechte:
aphorismen-archiv.de
Der Gedankenzoo
"Der Gedankenzoo"
bei uns im Apho-Shop

Zitate von Alexander Saheb

Insgesamt finden sich 55 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Glück ist, wenn Gott ein Auge zudrückt. Gnade ist es, wenn er beide schließt.


Quelle: "Der Gedankenzoo"
© Alexander Saheb


Zum Nichtstun ist jede Jahreszeit die schönste.


Quelle: "Der Gedankenzoo"
© Alexander Saheb


Ordnung ist das halbe Leben. Die andere Hälfte ist Unordnung.


Quelle: "Der Gedankenzoo"
© Alexander Saheb


Es ist eine Illusion, wenn man glaubt, das Leben in Worte einfangen zu können.


Quelle: "Der Gedankenzoo"
© Alexander Saheb


Dummheit mußte sich noch nie rechtfertigen.


Quelle: "Der Gedankenzoo"
© Alexander Saheb


Am Ende des Strebens nach Erkenntnis steht das Erkennen des Seienden.


Quelle: "Der Gedankenzoo"
© Alexander Saheb


Alles existiert nur durch die Existenz des Gegenteils.


Quelle: "Der Gedankenzoo"
© Alexander Saheb