Apho Logo


Jonathan Swift

* 30.11.1667 - † 19.10.1745


Zitate von Jonathan Swift

Insgesamt finden sich 148 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die Lehre der Stoiker, daß wir unseren Bedürfnissen durch Ausrottung unserer Begierden abhelfen sollen, kommt mir ebenso vor, als wenn wir unsere Füße abschneiden sollen, damit wir keine Schuhe brauchten.


Quelle: "Gedanken über verschiedene Gegenstände - Thoughts on Various Subjects"


Wenn mich jemand zwingt, Abstand zu wahren, habe ich den Trost, daß er ihn gleichfalls wahrt.


Die zweite Hälfte seines Lebens verbringt der Weise damit, sich von den Torheiten, Vorurteilen und irrigen Ansichten zu befreien, die er sich in der ersten zu eigen gemacht hat.


Fast jedes Genie verursacht augenblicklich eine Allianz der Mittelmäßigkeit.


Mitunter las ich ein Buch mit Vergnügen und verwünschte den Autor.


Gesetze sind wie Spinngewebe, in denen kleine Fliegen sich fangen, aber keine Wespen oder Hornissen.


Klagen sind die größte Wertschätzung, die der Himmel empfängt.


Wenn ich ein Buch lese, ein gescheites ebenso wie ein törichtes, ist es mir, als lebte es und spräche mit mir.


Beobachtung ist das Gedächtnis der alten Menschen.


Wenn mich die vernünftige Auffassung eines Menschen völlig überzeugt, so wird sie zu meiner eigenen.