Apho Logo


Friedrich Spielhagen

* 24.02.1829 - † 25.02.1911


Zitate von Friedrich Spielhagen

Insgesamt finden sich 33 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Verhaßt ist dir die schlummerlose Nacht, doch von dem Todesschlaf willst du nichts wissen.
Ist er denn nicht nach dieser Lebensjagd das allersanfteste der Ruhekissen?


Die Einsamkeit ist wie der Duft einer Giftpflanze, süß, aber betäubend und mit der Zeit geradezu verderblich.


Quelle: "Problematische Naturen" - 1861


Der Humor trägt nicht sein Gesetz und seine Erklärung in sich, sondern er ist eben nichts, als eine Übergangsstufe aus der Poesie in die Prosa, aus der Kunst in die Philosophie.


Es gibt gewisse Pflichten, die man erfüllen muß, nicht der Welt wegen, die uns nicht schelten könnte und schelten würde, wollten wir sie unerfüllt lassen, nicht des anderen wegen, dem unsere Opferbereitschaft zu gute kommt, und den wir vielleicht weder lieben noch achten, sondern um der Achtung willen, die wir vor uns selber haben.


Quelle: "Problematische Naturen" - 1861


Reiche Herzen erleben viel in kurzer Zeit.


Quelle: "Problematische Naturen" - 1861