Apho Logo


Lorenz von Stein

* 18.11.1815 - † 23.09.1890


Zitate von Lorenz von Stein

Insgesamt finden sich 8 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Im Handwerke ist daher der Arbeiter gewissermaßen der eigene Urheber seines eigenen Schicksals, und alles auf ihn selber ankommt, so hat er keinen Grund, den Lauf der Dinge und die Gesetze des Güterlebens anzuklagen, wenn es ihm an Fortkommen mangelt.


Es ist durchaus notwendig, Rousseaus Gedankengang klar vor Augen zu haben, denn von diesem mächtigen Menschen wird bis auf die heutige Stunde alles beherrscht, was für die Entwickelung des Volkes kämpft.


Mehr als je ist es in diesem Augen blicke notwendig, sich über dasjenige klarzumachen, was die wahre soziale Gefahr ist und was sie nicht ist.


Jeder Mensch ist, was er ist, nicht bloß durch seine einfache Persönlichkeit, sondern auch vorzüglich durch den Besitz und Genuss der an sich allgemein menschlichen Güter, des Vermögens, der Bildung, der geistigen und materiellen Arbeitskraft.


Die Maschine als das Werkzeug der in ihr arbeitenden Naturkraft kann nur durch ein bedeutendes Kapital gebaut und im Gange gehalten werden.