Apho Logo


Lorenz von Stein

* 18.11.1815 - † 23.09.1890


Zitate von Lorenz von Stein

Insgesamt finden sich 8 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es ist durchaus notwendig, Rousseaus Gedankengang klar vor Augen zu haben, denn von diesem mächtigen Menschen wird bis auf die heutige Stunde alles beherrscht, was für die Entwickelung des Volkes kämpft.


Der Fabrikarbeiter ist in gewissem Sinne das für die Maschinen, was der Tagelöhner für das Ackergut ist, nichts bindet ihn als das Bedürfnis nach Arbeit und Lohn.


Für alle Handwerker aber gilt der Satz, dass die persönliche Tüchtigkeit, der Fleiß und die Geschicklichkeit des Einzelnen die hauptsächlichsten Bedingungen des Fortkommens bilden.


Im Handwerke ist daher der Arbeiter gewissermaßen der eigene Urheber seines eigenen Schicksals, und alles auf ihn selber ankommt, so hat er keinen Grund, den Lauf der Dinge und die Gesetze des Güterlebens anzuklagen, wenn es ihm an Fortkommen mangelt.


Die Maschine als das Werkzeug der in ihr arbeitenden Naturkraft kann nur durch ein bedeutendes Kapital gebaut und im Gange gehalten werden.