Apho Logo


Leopold Schefer

* 30.07.1784 - † 13.02.1862


Zitate von Leopold Schefer

Insgesamt finden sich 60 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Nichtachtung und Mißachtung, ja Verachtung,
das ist der Mutterstock der Fehler alle,
die Jeden einzeln und dann Alle quälen.


Quelle: "Laienbrevier" - 1834


Des Guten tun ist lauter Gutestun.


Zum frommen Sinn gehört nicht Sklaverei,
Nicht sie erdulden, sie erdulden lassen.
Ein Frommer ist der einzig Freie, Starke;
Ein Freier ist der einzig Gute, Fromme,
Er will, daß Jeder frei sei, so wie er.


Quelle: "Pharus am Meere des Lebens" hg. von Carl Coutelle, Verlag von J. Bädeker - 1884


Wer, wie er muß, nicht leben will, lebt gar nicht!


Ein jeder ist ein Kind der Zeit.


Befürchte nicht für dessen Leben,
Der kühne Thaten unternimmt:
Wen die Natur zu der Gefahr bestimmt,
Dem hat sie auch den Mut zu der Gefahr gegeben.


Tu Schönes, Angenehmes zu dem Guten! Denn nichts ist gut, was Trübsinn macht statt Freude.


Quelle: "Laienbrevier" - 1834