Apho Logo


Jože Širec

* 1923


Jože Širec geboren 1923 in Slovenska Bistrica, Slowenien.

Besuch der höheren pädagogischen Schule (Biologie, Chemie).

Studium der Pädagogik, Psychologie, Philosophie an der Philosophischen Fakultät und 1964 Dissertation in Didaktometrie.

Dr. univ. habil. Širec war zuletzt wissenschaftlicher Rat am Pädagogischen Institut der Universität Ljubljana.

7 aphoristische Publikationen in slowenischer und davon 4 auch in deutscher Sprache.

Jože Širec lebt mit seiner Familie in Lasko, Slowenien.

Foto des Autors: Jože Širec
Quelle & Rechte:
© Jože Širec

Zitate von Jože Širec

Insgesamt finden sich 244 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wem es gelang mit Arbeit die Angst vor dem Tod zu paralysieren, der rettete, was es zu retten gab.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Wenn sich der Verstand mit dem vorprogrammierten Tod nicht abfinden kann, erledigt das die Zeit.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Ohne Zweifel ist für Jedermann sein Tod eine Achillesferse.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Das Denken über den menschlichen vorprogrammierten Tod ist jedem erlaubt, jedoch Vielen erspart.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Die höchste Stufe des Humanismus wäre, das Aufhören von Geburten der zum Tode Verurteilten.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Gleichsinnige Leute finden auch beim Erwägen über ihren Tod auf eigenartigen Wegen zusammen.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Der Tod ist unausweichlich und deshalb ist es zweckmäßig sich ihm zu unterstellen.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Das Leben wäre unerträglich, wenn wir unseren Sterbetag im Voraus wüssten.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Wenn man seinen vorprogrammierten Tod ins Unterbewusstsein verdrängt, bedeutet das nicht, dass er nicht anwesend ist.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Aus Selbstschutz-Gründen ist es notwendig, die Belastung mit der vorprogrammierten Sterblichkeit mit Arbeit zu paralysieren.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec