Apho Logo


Antoine de Saint-Exupéry

* 29.06.1900 - † 31.07.1944


Zitate von Antoine de Saint-Exupéry

Insgesamt finden sich 84 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Ein Lächeln ist oft das Wesentliche. Man wird mit einem Lächeln belohnt oder belebt.


Er denkt gar nichts ... das erspart es ihm, falsch zu denken.


Wenn man eine Eiche pflanzt, darf man nicht die Hoffnung hegen, nächstens in ihrem Schatten zu ruhen.


Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.


Dein Freund ist dazu da, dich willkommen zu heißen.


Eine Stadt ist einem erst wirklich vertraut wenn man Freunde in ihr hat.


Wir können nur dann in Frieden leben und in Frieden sterben,
wenn wir uns unserer Rolle bewusst werden,
und sei diese auch noch so unbedeutend.
Das allein macht glücklich.
Was dem Leben Sinn verleiht, gibt auch dem Tod Sinn.


Quelle: "Wind, Sand und Sterne" - 1939