Apho Logo


Herbert Spencer

* 27.04.1820 - † 08.12.1903


Zitate von Herbert Spencer

Insgesamt finden sich 53 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es muß beim geringsten Nachdenken jedem klar sein, daß nicht allein prinziplose Urteile in den meisten Fällen fast notwendig verkehrt ausfallen werden, sondern daß es auch in der Tat leitende Prinzipien geben muß, mit Hilfe deren überhaupt nur richtige Urteile gewonnen werden können.


Der Heldenkult ist immer dann am stärksten, wenn die Bedeutung der menschlichen Freiheit auf ein Minimum reduziert ist.


Die Inbeschlagnahme des Bewußtseins durch das Nächstliegende und die Verdrängung des Entfernteren aus demselben – das Vergessen der Endzwecke und die Verwechslung der Mittel mit den Zwecken ist eine tagtäglich zu machende Beobachtung im menschlichen Leben.


Es sollte angestrebt werden, daß in einem gesunden Körper auch ein gesunder Geist wohnt.


Alles für die Liebe und ohne Belohnung!


Fortschritt ist nicht ein Unfall, sondern eine Notwendigkeit. Er ist ein Teil der Natur.


Glück ist das mächtigste Stärkungsmittel.