Apho Logo


William Makepeace Thackeray

* 18.07.1811 - † 24.12.1863

Foto des Autors: William Makepeace Thackeray
Jesse Harrison Whitehurst [Public domain or CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Zitate von William Makepeace Thackeray

Insgesamt finden sich 66 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Nur Leute mit Mut und Verstand konnten in einer Gesellschaft gedeihen, in der jeder tollkühn und gerissen war.


Kunst ist Wahrheit und Wahrheit ist Religion und ihr Studium wie ihre Ausübung ein Werk frommer Pflichterfüllung.


Dadurch das ihren Gatten all ihren Launen gefällig waren, wurden die Frauen mutwillig, faul, übellaunig und lächerlich eingebildet.


Humor ist eines der besten Kleidungsstücke, die man in Gesellschaft tragen kann.


Man weiß, wie es ist, wenn eine Frau eine andere tyrannisiert. Alle Qualen, die ein Mann auszuhalten hat, sind nichts im Vergleich mit den Stichelreden und Grausamkeiten, die arme Frauen von tyrannischen Geschlechtsgenossinnen sich gefallen lassen müssen - Tag für Tag bohren sie sich ihnen wie spitze Pfeile in die Seele, den armen Opfern.


Quelle: "Jahrmarkt der Eitelkeit"


Ich bezweifele nicht, dass der eine Glaube so gut ist wie der andere.


Ein kluger häßlicher Mann hat hin und wieder Erfolg bei den Frauen, aber ein hübscher Dummkopf ist unwiderstehlich.