Apho Logo


Henry David Thoreau

* 12.07.1817 - † 06.05.1862


Zitate von Henry David Thoreau

Insgesamt finden sich 101 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Was sind wir für Philosophen, wenn wir nichts von Ursprung und Bestimmung der Katzen wissen.


Das meiste von dem, was man unter dem Namen Luxus zusammenfasst, und viele der so genannten Bequemlichkeiten des Lebens sind nicht nur zu entbehren, sondern geradezu Hindernisse für den Aufstieg des Menschengeschlechts.


Die Hochzeit der Seele mit der Natur macht den Verstand fruchtbar und erzeugt die Phantasie.


Wenn du gezwungen werden sollst, an der Ungerechtigkeit gegen einen anderen mitzuwirken, dann brich das Gesetz! Laß dein Leben einen Reibungswiderstand sein, der die Maschine zum Stehen bringt.


Gott ist allein - aber der Teufel, der ist fern vom Alleinsein: er sieht Gesellschaft in Menge, er ist Legion.


Wenn man zuversichtlich seinen Träumen folgt, und sich bemüht, so zu leben, wie man es sich vorgestellt hat, wird man unerwartet von Erfolg gekrönt.


Nutze deine Reue aus! Tief zu bereuen heißt von neuem leben.


Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen, wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen.


Unter einer Regierung, die irgend jemand ungerechterweise einkerkert, ist der wahre Ort für einen rechten Mann auch ein Gefängnis.


Aus jedem Tag das Beste zu machen, das ist die größte Kunst.