Apho Logo


Anton Tschechow

* 29.01.1860 - † 15.07.1904

Foto des Autors: Anton Tschechow
Unbekannt (ЛитеРатУРное наследство, т. 68) [Public domain], via Wikimedia Commons

Zitate von Anton Tschechow

Insgesamt finden sich 140 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Das wahre und interessante Leben eines menschlichen Wesens spielt sich im Verborgenen wie unter dem Schleier der Nacht ab… Jede persönliche Existenz ist ein Geheimnis.


Man kann kein Gewehr auf die Bühne stellen, wenn niemand die Absicht hat, einen Schuss daraus abzugeben.


Mit einem Glas Schnaps können Sie den, der schon ein ganzes Faß ausgetrunken hat, nicht berauschen.


Es ist zu langweilig ohne starke Liebe!


Dem Menschen die materialistische Richtung zu verbieten ist gleichbedeutend mit dem Verbot, die Wahrheit zu suchen. Außerhalb der Materie gibt es weder Erfahrung noch Wissen, gibt es also auch keine Wahrheit.


Männer werden ohne Frauen dumm, Frauen werden ohne Männer welk.


Das Leben stimmt nicht mit der Philosophie überein: Es gibt kein Glück ohne Müßiggang, und nur das Nutzlose bereitet Vergnügen.


Die Liebe ist kein Scherz. Wenn man sich ihretwegen erschießt, so heißt das, man nimmt sie ernst, und das ist wichtig.


Eine Kleinigkeit, einverstanden, aber an solchen Kleinigkeiten geht die Welt zugrunde.


Jeder hat das Recht zu leben, mit wem er will und wie er will das ist das Recht des erwachsenen Menschen.