Apho Logo


Alexis de Tocqueville

* 29.07.1805 - † 16.04.1859


Zitate von Alexis de Tocqueville

Insgesamt finden sich 38 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es gibt kein gefährlicheres Beispiel, als wenn ehrliche Leute das Gute mittels Willkür und Gewalt einführen.


Wer in der Freiheit etwas anderes sucht als sie selbst, ist zum Dienen geboren.


Quelle: "L'Ancien Régime et la Révolution - Das alte Staatswesen und die Revolution" - 1856
Übersetzt v. Arnold Boscowitz, Leipzig 1857


Das Schlimmste in einem Staate liegt in der knechtischen Gesinnung, die zum Gehorchen treibt.


In allen Jahrhunderten gab es Agitationen, die sich, um besondere Gebräuche zu beseitigen, auf die allgemeinen menschlichen Gesetze berufen und es unternommen haben, der Verfassung ihres Vaterlandes die natürlichen Rechte der Menschheit entgegenzustellen. Aber alle diese Versuche sind gescheitert.


Die Welt wendet sich der Industrie zu, weil sie das Wohlleben sucht. Es scheint mir, daß die händlerischen Leidenschaften, was man auch tun möge, die stärksten von allen werden. Der Willkür der Regierungen in einem Jahrhundert wie das unsrige, die Leitung der Industrie zu überlassen, hieße ihre Hand eine ungeheure Macht legen, die die Zukunft noch ständig vergrößern wird. Es hieße, ihr die Kontrolle über die zukünftigen lebhaftesten und heftigsten Leidenschaften des menschlichen Herzens zu geben; besser, es hieße, ihr das Herz selbst zukünftiger Generationen ausliefern.