Apho Logo


Rudolf Virchow

* 13.10.1821 - † 05.09.1902


Zitate von Rudolf Virchow

Insgesamt finden sich 13 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Zu allen Zeiten sind der Entwicklung der Medizin hauptsächlich zwei Hindernisse i den Weg getreten: die Autoritäten und die Systeme.


Das ist es, wa s ich den anatomischen Gedanken in der Medizin nenne. Ich behaupte, daß kein Arzt ordnungsgemäß über einen krankhaften Vorgang zu denken vermag, wenn er nicht imstande ist, ihm einen Ort im Körper anzuweisen.


Es wird ja fleißig gearbeitet und viel mikroskopiert, aber es müßte mal wieder einer einen gescheiten Gedanken haben.


Ich habe so viele Leichen seziert und nie eine Seele gefunden.


Die Freiheit ist nicht die Willkür, beliebig zu handeln, sondern die Fähigkeit, vernünftig zu handeln.