Apho Logo


Friedrich Theodor Vischer

* 30.06.1807 - † 14.09.1887


Zitate von Friedrich Theodor Vischer

Insgesamt finden sich 11 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Orakel, Wünschelrute, Pendel und meinetwegen auch Tarotkarten sind bloß die Verstärker, die Lautsprecher für etwas, das bereits in uns schlummert, aber dessen Impulse zu ungewohnt sind, als daß wir sie inmitten des Lärms in unseren Köpfen wahrnehmen würden.


Das Sinnliche ist unschuldig, wo es nicht mit Pflichten in Konflikt kommt.


Die Geschlechter mögen einander necken, schließlich aber soll der Mann das Weib ehren, weil er aus des Weibes Schoß stammt.


Das Schöne ist immer Mikrokosmos.


AnwendbarEin weich verpackter,Ein fein befrackter,Nicht sehr intakterCharakter.Den Vers, den hab ich im Voraus gemacht,Ganz ohne Objekt; ich hab halt gedacht:Ich mach ihn einmal, er wird schon passen,Man kann ihn brauchen in allen Gassen.