Apho Logo


Swami Vivekananda

* 12.01.1863 - † 04.07.1902


Zitate von Swami Vivekananda

Insgesamt finden sich 56 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Der Intellekt gleicht Gliedmaßen ohne die Fähigkeit der Bewegung. Erst wenn Gefühl hinzukommt und sie beweglich macht, können sie sich rühren und andere beeinflussen.


Wer nicht an sich selbst glaubt, kann auch niemals an Gott glauben.


Die am höchsten stehenden Menschen sind ruhig, still und unbekannt!


Gutes und Böses sind die Vorder- und Rückseite der gleichen Münze. Wie könnte man das Gute ohne das Böse erhalten, da sie doch eine untrennbare Einheit bilden.


Es ist ein großer Unterschied, ob ich ‚Nahrung, Nahrung‘ sage oder sie esse; ob ich ‚Wasser, Wasser‘ sage oder es trinke. Wir können nicht erhoffen, Verwirklichung zu erlangen, indem wir einfach das Wort ‚Gott, Gott‘ wiederholen; wir müssen nach Verwirklichung streben und sie üben.


Der Mensch schreitet nicht vom Irrtum zur Wahrheit, sondern von Wahrheit zu Wahrheit, von einer niedrigen zu einer höheren Wahrheit.


Sei, was du bist! Deine wahre Natur ist Kraft.