Apho Logo


Georg von Oertzen

* 02.02.1829 - † 26.05.1910


Zitate von Georg von Oertzen

Insgesamt finden sich 40 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

»Einigkeit«, dem Hoffnungsvollen ist sie ein uferloses Meer der Befriedigung, dem Verzweifelten eine undurchdringliche Finsternis ohne Morgenrot, dem geläuterten Christen ein seliges Ausruhen in Gott.


Die Wichtigkeit des Kleinen wächst unter den Augen einer großen und treuen Seele.


Die Neugier lehrt reden, die Wissbegier schweigen.


Ein Geheimnis ist es, Kein Wort ermißt es, Kein Herz vergißt es: Dies tiefe Leid Voll Seligkeit.


Gute Manieren wollen nicht wie eine Kunst ausgeübt, sondern unbewußt geübt sein.