Apho Logo


Georg von Oertzen

* 02.02.1829 - † 26.05.1910


Zitate von Georg von Oertzen

Insgesamt finden sich 40 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die Presse wird wahrhaftig frei werden, von außen her nicht früher und nicht später, als bis sie gehaltvoll und maßvoll, besonnen und würdig sich selbst in eigene Zucht nahm und dadurch zuerst innerlich frei geworden ist.


Je genauer wir die Offenherzigkeit betrachten, desto klarer erscheint: Unbegrenzte Offenheit als selbstsüchtige Wahrheitsliebe.


Tröste mich aus deinem Herzen, nicht aus deiner Bibel! In der meinen steht dasselbe.


Ein Glockenruf verhallt nach wenig Schlägen, Ein Liebestraum, ach! viel zu bald vergeht: Doch Luft und Herzen zitternd noch sich regen, Wenn Klang und Liebe lange schon verweht.


Die Redensart, nur lächerlich in ihrem Alltagskleid, wird, wenn sie sich drapiert in Gefühle der Dankbarkeit und Pietät, zur Frevlerin.