Apho Logo


Justus Vogt

* 1958


1958 in Marburg/Lahn geboren, wohnt und lebt Justus Vogt nach unruhiger Zeit seit vielen Jahren in den unterfränkischen Haßbergen.

Foto des Autors: Justus Vogt
Quelle & Rechte:
© Justus Vogt

Zitate von Justus Vogt

Insgesamt finden sich 175 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Das Leben hält ständig Fettnäpfchen jeglicher Größe zum Hineintreten bereit. Nicht jeder kommt danach mit Anstand wieder heraus und manch einer erklärt sein Fettnäpfchen dann zum Kulturgut.


Quelle: "Exposé"
© Justus Vogt

Unser Leben ist zwar nur eine Träne oder ein Lächeln der Zeitgeschichte, in dem wir aber bewusst eigene Entscheidungen treffen können – morgen kennt die meisten keiner mehr, ich durfte oder musste sie leben.


Quelle: "Exposé"
© Justus Vogt

Ein Aphoristiker trägt die unsichtbare Kappe des hintersinnigen Hofnarren...


Quelle: "Exposé"
© Justus Vogt

Andere können nichts an meinem Leben ändern.


Quelle: "Exposé"
© Justus Vogt

Das Leben behält sich jederzeit vor, dich in deine Schranken zu verweisen.


Quelle: "Exposé"
© Justus Vogt

Wer sich ins gemachte Nest setzt, der darf sich nicht wundern, wenn ihn alte Halme pieksen


Quelle: "Exposé"
© Justus Vogt

Manchem dient die Übernahme der Verantwortung für Andere als Versteck vor der Übernahme von Eigenverantwortung.


Quelle: "Exposé"
© Justus Vogt

Ein Aphorismus fasst Erfahrungen in kurze Worte, die alle nach seinem Lesen schon vorher ausgiebig gemacht hatten. Es unterscheidet ihn allerdings von der Ein-Bildung, denn nur "vermachte" Erfahrungen können differenziert weiter bilden.


Quelle: "Exposé"
© Justus Vogt

Der Mensch glaubt heute lieber an andere Größen, als an sich selbst.


Quelle: "Exposé"
© Justus Vogt

Trotz Erkenntnis und mangels Alternativen lebe ich dieses Leben halt weiter.


Quelle: "Exposé"
© Justus Vogt