Apho Logo


Ernst Wiechert

* 18.05.1887 - † 24.08.1950


Zitate von Ernst Wiechert

Insgesamt finden sich 5 Texte im Archiv.

Keine Liebe ist größer als die, in der man seine Schwächen zeigen darf.


Quelle: "Es geht ein Pflüger übers Land." Desch-Verlag, München - 1951


Laut und leise. Das sind die Pole der Zeit. Und es ist, als schwanke die Achse des Lebens langsam auf und nieder zwischen ihnen. Da sind laute Jahre und laute Stunden, und es will uns manchmal scheinen, als bäume in ihnen und in ihnen allein die Woge des Lebens sich auf und umfasse allen Glanz unseres Daseins. Und wir vergessen, wie still das Große ist: Der Baum, der wächst, die Blume, die sich erschließt, das Tier, das aus abendlichen Wäldern tritt, das Gedicht, das aus dem Schweigen steigt ...


Quelle: "Es geht ein Pflüger übers Land." Desch-Verlag, München - 1951


Nur wer die Herzen bewegt, bewegt die Welt.


Treue wird nicht geringer dadurch, daß sie an etwas Unvollkommenes gewendet wird.


Quelle: "Es geht ein Pflüger übers Land." Desch-Verlag, München - 1951


Wer viel Liebe hat, hat immer den richtigen Glauben.


Quelle: "Es geht ein Pflüger übers Land." Desch-Verlag, München - 1951