Apho Logo


Otfried von Weißenburg

* um 790 - † um 875


Zitate von Otfried von Weißenburg

Insgesamt finden sich 18 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Gleich leuchtete von fern für sie der Wunderstern, Freude überkam sie, als sie ihn erblickten.


Es eiferten viele Völker in immer neuem Bemühen, Das schriftlich festzuhalten, was den Ruhm ihres Namens ausbreiten konnte.


Dann gab sie ihm mit Freude ihre jungfräuliche Brust, nicht scheute sie sich, es zu zeigen: Sie stillte den Gottessohn.


Wir leben voller Trauer und Schmerz auf dieser Welt, / mit mannigfachen Wunden wegen unserer Sünden.


Sie ist eine herrliche Mutter und doch in Wahrheit Jungfrau.