Apho Logo


Emanuel Wertheimer

* 10.05.1846 - † 24.08.1916


Zitate von Emanuel Wertheimer

Insgesamt finden sich 546 Texte im Archiv.
Es werden maximal 15 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wer sich nicht schämen kann, hat ungeheure Hilfsquellen.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Die Armut ließe sich rasch beseitigen, wenn sich die Wohlhabenden dadurch bereichern könnten.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Bei den Menschen fördert selbst Bildung die Barbarei.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Die Jugend spricht vom Alter wie von einem Unglück,
das sie nie treffen kann.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Der Weg zu einem Orden ist oft so steil, dass man auf allen Vieren Hinkriechen muss.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Die Frauen werden schließlich jedem Beruf gewachsen sein, nur nicht dem der Ehe.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Der Umgang mit Menschen ist die Kunst, sich zu verstellen.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Gesetze sind die verlässlichsten Moralisten.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Die Menschen arbeiten stets erfolgreicher daran, sich zu immer abhängigeren Sklaven voneinander zu machen, sich gegenseitig in Käfige zu sperren.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Sorgen brauchen wenig Schlaf.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Der Verbrecher verteidigt sich so lange vor seinem Gewissen, bis sein Opfer als Angeklagter vor ihm steht.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Wie leicht wäre der Charakter zu verbergen,
verrieten ihn nicht unsre Handlungen.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Auf der Straße trauert man mehr als in seinen vier Wänden.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Wir verlangen ungeduldiger, als wir gewähren.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer


Wenn der Idealist in die Tasche greifen soll, wird er unwillkürlich Realist.


Quelle: "Aphorismen, Gedanken und Meinungen" - "Pensées et Maximes" - Emanuel Wertheimer