Apho Logo


Bruno Alwin Wagner

* 21.05.1835 - † 1917


Zitate von Bruno Alwin Wagner

Insgesamt finden sich 59 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Besser, die offen wider uns streiten,
Als die Hinterhalt uns bereiten.


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907


Sie schmähen sogar das Sonnenlicht,
Die eingebildeten Narren,
Und klagen: "Wir können an ihm ja nicht
Anzünden unsre Zigarren."


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907


Nur das Vertrauen läßt Freundschaft bestehn,
Ohne Vertrauen wird bald sie vergehn.


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907


Was heißt tot sein?
Frei von aller Not sein.


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907


Wüßtest du, wie manche leiden,
Würdest du sie nicht beneiden.


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907


Der Romantik blaue Blume
Habt dem Tode ihr geweiht;
Rechnet ihr euch das zum Ruhme,
Ritter der Natürlichkeit.


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907


Dem rechten Geber sieht man seine Freude an:
Er freut sich, daß er geben darf und kann.


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907