Apho Logo


Bruno Alwin Wagner

* 21.05.1835 - † 1917


Zitate von Bruno Alwin Wagner

Insgesamt finden sich 59 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Was heißt tot sein?
Frei von aller Not sein.


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907


Das ist das Unheil der Parteien:
Sie sollten vereinen, und sie entzweien.


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907


Wenn Unmut dich bezwingen will,
Flüstre dem Herzen zu: Sei still!


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907


Wenn wir wollen,
Was wir sollen,
Wird die Pflicht
Schwer uns nicht.


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907


Wer den Blick zurück kann lenken
Ohne Reu,
Darf auch an die Zukunft denken
Ohne Scheu.


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907


Was Gutes du tust, hat doppelten Wert,
Wenn es auch anderen Gutes beschert.


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907


Heute wie damals ist die öffentliche Meinung der allgegenwärtige Tyrann; heute wie damals ist die Mehrheit eine Masse von Feiglingen, die bereit ist, den zu akzeptieren, der ihre eigene elende seelische und geistige Verfassung widerspiegelt.


Quelle: "Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben" - 1907