Apho Logo


Franz Werfel

* 10.09.1890 - † 26.08.1945


Zitate von Franz Werfel

Insgesamt finden sich 14 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Der Quell hat zwei Freudenwünsche: daß man von ihm trinke und daß man ihn anschaue beim Trinken.


Quelle: "Leben heißt sich mitteilen" - Franz Werfel

Religion ist das unaufhörliche Zwiegespräch der Menschheit mit Gott. Kunst ist ihr Selbstgespräch.


Die ganze Theologie verhält sich zum religiösen Leben des Gebets, der mystischen Erfahrung und der guten Werke, wie sich die Harmonielehre zur Musik verhält.


Quelle: "Leben heißt sich mitteilen" - Franz Werfel

Die Bildung ist der Tod der mystischen Produktivität. Das Publikum, das am Nachmittag die "Antigone" und am Abend die "Stützen der Gesellschaft" erträgt.


Quelle: "Lob der Erziehung. Aphorismen für Pädagogen" Hrsg. Winfried Hönes, Wiesbaden - 1988

Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.


Quelle: "Leben heißt sich mitteilen" - Franz Werfel