Apho Logo


Xenophon

* 430 v. Chr. - † 354 v. Chr.


Zitate von  Xenophon

Insgesamt finden sich 23 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Ein Dummkopf auch, wer sich bedünkt, auf Grund seines Geldes etwas darzustellen, wennschon er nichts kann, und auf Ansehen rechnet ...


Quelle: "Memorabilien" – "Erinnerungen an Sokrates"


Denn wer seinen Acker gut bestellt hat, der weiß doch nicht, wer ihn abernten wird; ein anderer baut ein schönes Haus und vermag doch nicht zu sagen, wer darin wohnen wird...


Quelle: "Memorabilien" – "Erinnerungen an Sokrates"


Wohl haben Feinde, die tüchtig und redlich waren, schon ihre Gegner, nachdem sie derselben Herr geworden, zur Besonnenheit gebracht, sie veredelt und ihnen ihre weitere Lebensbahn geebnet.


Quelle: "Oikonomikos" – "Hauswirtschaft"


Eure Taten müssen vor das Angesicht der ganzen Welt treten!


Es scheint schwerer, einen Mann zu finden, der das Glück, als einen, der das Unglück gut erträgt. Denn das Glück flößt den meisten Übermut ein, das Unglück Besonnenheit.