Apho Logo


Edward Young

* 03.07.1683 - † 05.04.1765


Zitate von Edward Young

Insgesamt finden sich 47 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Der Stolz baut gleich dem Adler seinen Sitz neben den Sternen, die Wollust nistet gleich der Lerch’ nah der Erde.


Quelle: "Klagen, Oder Nachtgedanken Uber Leben, Tod, Und Unsterblichteit:"

Hoffe in niemandem einen Freund zu finden, als wer einen Freund in dir gefunden hat.


Das Leben stirbt, sobald es verglichen wird. Das Leben lebt erst jenseits des Grabes.


Quelle: "Klagen, Oder Nachtgedanken Uber Leben, Tod, Und Unsterblichteit:"

Niemand schlummert sich fromm. Nur durch Mühe und Sorgen und mancherlei Künste erreichen wir den steilen Gipfel. Hier ist die Szene des Kampfes, nicht der Ruhe.


Helden können einen Thron erobern, aber das ist ein himmlisches Geschlecht, welches ihn mit Anständigkeit verlassen kann.


Quelle: "Klagen, Oder Nachtgedanken Uber Leben, Tod, Und Unsterblichteit:"