Apho Logo


Edward Young

* 03.07.1683 - † 05.04.1765


Zitate von Edward Young

Insgesamt finden sich 47 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Das Leben stirbt, sobald es verglichen wird. Das Leben lebt erst jenseits des Grabes.


Quelle: "Klagen, Oder Nachtgedanken Uber Leben, Tod, Und Unsterblichteit:"


Gold glänzt zumeist, wo Tugend nicht mehr strahlt: Die Sterne glühn erst, wenn die Sonne sank.


Ist denn die Vernunft allein getauft, sind die Leidenschaften Heiden?


Unsere Ehre steigt, sowie unser Hochmut sinkt; wo die Prahlerei aufhört, da fängt die wahre Würde an.


Der Mensch hört früher auf zu fühlen als zu hoffen.