Apho Logo


Edward Young

* 03.07.1683 - † 05.04.1765


Zitate von Edward Young

Insgesamt finden sich 47 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Unsre Geburt ist nichts, als ein Anfang unseres Todes, so wie der Docht schon verzehrt wird, sobald er angezündet ist.


Was ist das Laster denn als Eigenliebe auf falschem Weg? Ein armer blinder Krämer, der seine Freuden viel zu teuer kauft.


Quelle: "Klagen, Oder Nachtgedanken Uber Leben, Tod, Und Unsterblichteit:"


O sei ein Mensch! – und bemühe dich, ein Gott zu werden.


Unsere Jugend sammelt nur Seufzer für das Alter.


Quelle: "Ruhmbegierde die allgemeine Leidenschaft der Menschen." - 1756


Der Aufschub ist der Dieb der Zeit.


Quelle: "Klagen, Oder Nachtgedanken Uber Leben, Tod, Und Unsterblichteit:"