Apho Logo


Joseph Stanislaus Zauper

* 18.03.1784 - † 30.12.1850


Zitate von Joseph Stanislaus Zauper

Insgesamt finden sich 56 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es kann doch nichts angenehmer sein, als die innere Natur mit der äußeren zu vergleichen, und mit der Sprache der äußeren die innere zu beleben.


Quelle: "Aphorismen moralischen und ästhetischen Inhalts" 1840

Die Vergleichung der Sprachen zum Nachteil einer oder der andern ist nie gut. So verschieden die Nationen, so verschieden ihre Sprachen; jede hat ihren Vorzug, jede ihre Tugenden, wohl auch ihre Laster.


Quelle: "Aphorismen moralischen und ästhetischen Inhalts" 1840

Frage die stille, ruhige, unbefangene Empfindung, sie wird dir mehr sagen, als alle Worte vermögen.


Quelle: "Aphorismen moralischen und ästhetischen Inhalts" 1840

Der Zufall ist der mildeste Genius, er schenkt oft mehr, als die Absicht sich erstreben wollte.


Quelle: "Aphorismen moralischen und ästhetischen Inhalts" 1840

Wozu dienen böse Ereignisse? – Sich an ihnen zu prüfen!


Quelle: "Aphorismen moralischen und ästhetischen Inhalts" 1840

Wer könnte alles erfassen und festhalten; doch eine hinreichende Idee soll der Gebildete von jedem haben.


Quelle: "Aphorismen moralischen und ästhetischen Inhalts" 1840

Die Freude des Sieges über uns ist der höchste, sicherste Genuss des Lebens.


Quelle: "Aphorismen moralischen und ästhetischen Inhalts" 1840