Sie befinden sich hier:  ▶ Startseite  ▶ Autoren-Index B ▶ Blake, William

 ▼ Zur Auswahl der vorhandenen Texte ▼ 

William Blake

* 28.11.1757 - † 12.08.1827


William Blake wurde am 28. November 1757, als Sohn eines aus Indiana stammenden Amerikaners, in London geboren. Bereits als Kind hatte William Blake den Entschluss gefasst Maler zu werden, worauf man ihn an eine Kunstschule schickte.

1771 wurde der vierzehnjhrige William Blake bei dem Graveur James Basire in die Kupferstecherlehre gegeben. Nach Beendigung seiner siebenjhrigen Ausbildung begann William Blake 1778 ein Kunststudium an der Royal Academy of Arts.

Er verlie die Akademie jedoch bereits ein Jahr spter wieder, weil seine Vorstellung vom Vorrang der Zeichnung und die Ablehnung des sinnlichen Moments der Farbe mit den Auffassungen des Direktors Sir Joshua Reynolds nicht vereinbar waren. Spter ist William Blake mit Akademikern wie John Flaxman und Henry Fuseli, die ihn knstlerisch beeinflusst haben, befreundet.

1783 wurde William Blakes, der sich bereits im Alter von zwlf Jahren schriftstellerisch bettigte, erste Arbeit "Poetical Sketches" gedruckt.

1784 grndet William Blake eine Druckerei und obwohl er mit dieser einige Jahre spter versagt, gibt er nicht auf und arbeit, untersttzt von seiner Ehefrau, den Rest seines Lebens als Graveur und Illustrator weiter.

Blake schuf eine groe Anzahl von Illustrationen zu eigenen und fremden Dichtungen unter anderem fr das Buch "Hiob", Shakespeare, Milton, Dantes "Gttliche Komdie" und Youngs "Nachtgedanken". Seine phantastisch-visionren Zeichnungen, Kupferstiche, Aquarelle und Temperagemlde sind Ausdruck einer mystischen Weltanschauung, seine Dichtung ist bestimmt von Gedanken an eine verlorene und wiederzugewinnende Einheit.

William Blake starb am 12. August 1827 in London.



Zitate von William Blake

Insgesamt finden sich 44 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, tglich wechselnd, angezeigt.


Zurck zum Seitenanfang