Apho Logo


Friedrich von Schlegel

* 10.03.1772 - † 12.01.1829


Zitate von Friedrich von Schlegel

Insgesamt finden sich 180 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die romantische Poesie ist eine progressive Universalpoesie.


Man nennt viele Künstler, die eigentlich Kunstwerke der Natur sind.


Je vollständiger man ein Individuum lieben oder bilden kann, je mehr Harmonie findet man in der Welt.


Das Ich kann nie sich selbst abstrahieren. Das Ich kann durch keine Reflexion erschöpft werden, alles im Ich ist nur Entwicklung im Ich.


Poesie kann nur durch Poesie kritisiert werden.


Die männliche Ungeschicklichkeit ist ein mannigfaltiges Wesen und reich an Blüten und Früchten jeder Art.


Das Erste in der Liebe ist der Sinn füreinander und das Höchste der Glaube aneinander.


Die Natur selbst will den ewigen Kreislauf immer neuer Versuche, und sie will auch, dass jeder Einzelne in sich vollendet einzig und neu sei, ein treues Abbild der höchsten unteilbaren Individualität.


Das Nichtverstehen kommt meistens gar nicht vom Mangel an Verstand, sondern vom Mangel an Sinn.


Das Geliebte zu vergöttern, ist die Natur des Liebenden.